Was tun gegen Tränensäcke und Augenringe?

Es ist eins der größten Ärgernisse, wenn wir uns im Spiegel betrachten, sind zweifelsfrei Tränensäcke und dunkle Augenringe. Ein Ärgernis, das sich mit zunehmendem Alter nur verschlimmert. Kann man etwas daran tun? 

 

Tränensäcke und Augenringe
 

Erst einmal soviel: Es gibt Tränensäcke und Augenringe. Die meisten Menschen verwechseln beide Ausdrücke.  Da Augenringe und Tränensäcke unterschiedliche Ursachen haben, werden Sie auch unterschiedlich behandelt.

 

So entstehen dunkle Augenringe

Augenringe kennzeichnen sich durch dunkle Verfärbungen unter den Augen. Die Verfärbung ist die Folge der durch die Haut schimmernden Blutgefäße. Je dünner und blasser die Haut, desto sichtbarer die Gefäße. Das ist teilweise eine Frage der Veranlagung, aber auch der Lebensstil und das Alter spielen eine wichtige Rolle. Nicht nur zu wenig Schlaf, sondern auch rauchen und übermäßiges Sonnen machen die Haut dünner, trockener und schwächer, wodurch die Gefäße noch sichtbarer werden. Augenringe können auch durch Hyperpigmentierung entstehen. Davon sind vor allem Menschen mit dunklerer Haut betroffen. Auch bei diesen Augenringen spielt die Sonne eine Rolle.

 

Die beste Pflege

Die beste Lösung gegen Augenringe ist doch die Änderung des Lebensstils: Ausreichen Schlaf, ein vernünftiger Umgang mit der Sonne sowie Alkohol und Koffein in Maßen. Möchten Sie der Natur etwas nachhelfen? Verwenden Sie dann nicht zu viele teure Augencremes oder spezielle Seren. Es gibt leider viele Produkte, die reizende Stoffe enthalten und wodurch die Haut sensibel wird. Mit einem guten Moisturizer, die mild genug ist für die dünne, empfindliche Haut rund um die Augen, halten Sie eigentlich schon die beste Augencreme in den Händen. Der Moisturizer von Uncover Skincare enthält hohe Konzentrationen aktiver Inhaltsstoffe, die die Haut hydratisieren, nähren, regenerieren und stärken. Mit guter Camouflage wie Foundations oder Concealers kann lassen sich die dunklen Flecken zudem gut kaschieren. Die Foundation von Uncover Skincare enthält nur milde und beruhigende Inhaltsstoffe, die bestens für die sensible Haut unter den Augen geeignet sind.

 

Flüssigkeits- und Fettansammlungen unter dem Auge

Tränensäcken liegt ein anderes Problem zugrunde. Dieser Hautüberschuss entsteht durch Hauterschlaffung, Flüssigkeits- und Fettansammlungen. Und auch hierbei spielen Lebensstil und Alter eine Rolle. Vor allem Sonnenstrahlung und rauchen verringern die Elastizität der Haut, wodurch sie faltig wird und hängt. Mit zunehmendem Alter erschlafft das Bindegewebe unter den Augen, wodurch das Fett unter der Haut nicht mehr gestützt wird und Flüssigkeit schlechter abtransportiert wird. Allergiker sind oft von Tränensäcken durch Flüssigkeitsansammlungen betroffen.

 

Was können Sie selbst gegen Tränensäcke tun?

Genauso wie bei dunklen Augenringen ist ein gesunder Lebensstil wichtig. Sind Sie von Feuchtigkeitsansammlungen unter den Augen betroffen, können eine Massage oder Lymphdrainage (vorübergehend) helfen. Auch den Kopf höher betten, kann dazu beitragen, dass die Tränensäcke morgens kleiner sind. Kosmetika können leider nicht viel gegen die Flüssigkeits- oder Fettansammlungen unter den Augen ausrichten. Es gibt jedoch kosmetische Behandlungen und Eingriffe, um die Haut unter den Augen zu straffen oder das Fett zu entfernen. Konsultieren Sie dazu eine gute medizinische Kosmetikerin.

Banner_huidanalyse_blog DE 07 2016