Wie pflegt man Hautekzeme?
Geschrieben von: Dr. Jetske Ultee
Trockene, gerötete und juckende Haut: Vielleicht leiden Sie an einem Ekzem. Wodurch entsteht diese Erkrankung eigentlich? Und wie pflegt man seine Haut am besten?

 

Was ist ein Ekzem?

Ein Ekzem ist eine Entzündungsreaktion der Haut. Diese Reaktion kann vorübergehend oder chronisch sein und wird durch äußere Faktoren oder durch den Körper selbst verursacht. Die erbliche Veranlagung spielt in vielen Fällen eine wichtige Rolle. Ekzeme entwickeln sich im Allgemeinen bei Kindern zwischen sechs Monaten und fünf Jahren. Dies bedeutet nicht, dass Erwachsene nicht an diesem Hautproblem leiden können. Selbst wenn Sie als Kind nie ein Ekzem hatten, können Sie es später im Leben noch bekommen.

 

Verschiedene Formen von Ekzemen

Es gibt verschiedene Formen von Ekzemen. Am bekanntesten sind wohl das konstitutionelle (atopische) Ekzem, das allergische Kontaktekzem und das seborrhoische Ekzem. Das konstitutionelle Ekzem hat einen chronischen Verlauf und beginnt oft im Alter von zwei bis sechs Monaten. Die erbliche Veranlagung spielt in etwa siebzig Prozent der Fälle eine Rolle. Das konstitutionelle Ekzem wird auch als atopisches Ekzem bezeichnet, weil die Erkrankung Teil des "atopischen Syndroms" ist, zu dem auch Heuschnupfen und Asthma gehören.

Das Kontaktekzem ist eine Überempfindlichkeitsreaktion der Haut nach Kontakt mit einer Substanz (z.B. Parfüm oder Konservierungsmittel), gegen die eine Allergie besteht. Typisch für das seborrhoische Ekzem sind rote, entzündete Stellen auf der Haut mit öligen Schuppen. Diese Flecken befinden sich oft an Stellen mit vielen Talgdrüsen, wie Gesicht, Kopfhaut, Rücken und Brust. An dieser Form des Ekzems scheinen Hefepilze beteiligt zu sein. Obwohl die Ausprägung der Ekzembeschwerden von Mensch zu Mensch sehr unterschiedlich sein kann, lässt sich allgemein sagen, dass bei jeder Ekzemform (starker) Juckreiz, Rötungen und manchmal auch Bläschen auftreten.

 

Können Sie Kosmetika verwenden, wenn Sie an einem Ekzem leiden?

Der Schweregrad eines Ekzems kann aufgrund des Einflusses bestimmter Auslöser wie Ernährung, Tierhaare, Zahnpasta, Haarfärbemittel, Schmuck und Seife stark variieren. Einige Menschen können auch stark auf kosmetische Inhaltsstoffe wie Methylisothiazolinon, Duftstoffe wie Eugenol, Geraniol, Citronellol, Citral und Farnesol, Quaternium-15, Formaldehyd, Perubalsam und Wollalkohole reagieren. Es ist bei Ekzemen nicht immer notwendig, auf Kosmetika zu verzichten. Der Auslöser kann bei jedem ein anderer sein und die Ekzemsymptome können sich dadurch verschlimmern. Beobachten Sie daher bei der Verwendung eines (neuen) Produkts immer genau Ihre Haut.

 

Hautpflege bei Ekzemen

Mit der richtigen Hautpflege, manchmal in Kombination mit Medikamenten, kann man in vielen Fällen die Ekzemsymptome unter Kontrolle halten. Baden oder duschen Sie zum Beispiel mit Wasser in Körpertemperatur. Vermeiden Sie Seife und andere schäumende Produkte. Die Zugabe von Haferflocken zum Badewasser kann die Ekzemsymptome verringern. Cremen Sie die Körperhaut regelmäßig mit einem milden und reichhaltigen Produkt wie die Body Cream von Dr. Jetske Ultee ein.

 

Sind unsere Produkte geeignet?

Zur Reinigung der Gesichtshaut kann der Cleanser für normale bis trockene Haut geeignet sein, möglicherweise in Kombination mit einem Pflanzenöl wie Jojobaöl. Der Toner und Moisturizer für normale bis trockene Haut können die Feuchtigkeit in der Haut einschließen. Darüber hinaus enthalten beide Produkte Wirkstoffe wie Niacinamid, die zu einer gesunden Barrierefunktion der Haut beitragen. Bei Ekzemen wird es fast immer (manchmal mehrmals am Tag) notwendig sein, wiederholt ein fetthaltiges Produkt aufzutragen.

Bei sehr trockenen Hautpartien können Sie die Repair Cream von Dr. Jetske Ultee ausprobieren. Diese reichhaltige Repair Creme enthält unter anderem eine einzigartige Kombination hauteigener Lipide, die dazu beitragen, die Barriereschicht schnell zu reparieren. Darüber hinaus enthält die Creme spezielle Inhaltsstoffe wie Haferflockenextrakt, die die Haut beruhigen und weich machen können.

Für die tägliche Pflege des ganzen Körpers können Sie die Body Cream verwenden. Auch dieses Produkt ist äußerst mild und für die empfindlichste Haut geeignet. Die Creme enthält feuchtigkeitsspendende, beruhigende und entzündungshemmende Inhaltsstoffe. Eine regelmäßige Anwendung kann daher bei trockener oder empfindlicher Haut mit (Neigung zu) Ekzemen von Vorteil sein.

Für alle Produkte gilt: Probieren Sie sie zuerst auf Ihrem Unterarm aus.

Hautanalyse

Neugierig, welche Produkte zu Ihrer Haut passen?

Machen Sie die Hautanalyse
Hautanalyse