Warum enthält mein Moisturizer keinen LSF? Und 3 weitere Fragen über den LSF

Geschrieben von: Dr. Jetske Ultee
Warum enthält mein Moisturizer keinen LSF? Und 3 weitere Fragen über den LSF
Meine Hautexperten vom Kundenservice erhalten jeden Tag sehr viele Fragen zum Thema Haut und natürlich auch über (meine) Produkte. Manche Fragen tauchen immer wieder auf, zum Beispiel die zum LSF (Lichtschutzfaktor).

Warum enthält der Moisturizer keinen LSF?

Meine Moisturizer enthalten keine UV-Filter. Dafür gibt es einige Gründe. UV-Filter können die Wirksamkeit anderer Stoffe beeinflussen. Außerdem haben hoch konzentrierte Wirkstoffe keinen Platz mehr, wenn die Creme einen LSF 30 enthält. Und um genau diese Antioxidantien geht es mir in meinem Moisturizer. Sie bieten nämlich zusätzlichen Schutz vor der Sonne. Denn selbst die besten UV-Filter blockieren die Strahlung nicht vollständig. Hinzu kommt, dass UV-Filter „nur“ UVA- und UVB-Strahlung abblocken. In den letzten Jahren wird (leider) immer deutlicher, dass auch Infrarotlicht und sogar sichtbares Licht Hautschäden verursachen können. Mit einer Sonnencreme und einer Creme, die Antioxidantien enthält, sind Sie darum auf der sicheren Seite. Ich rate sowieso immer dazu, vor allem im Sommer, besser zwei separate Produkte zu benutzen. Von einem Moisturizer mit LSF tragen die meisten Menschen eine zu geringe Menge auf, um den auf der Verpackung angegebenen Sonnenschutz zu erreichen.

Warum enthält das Make-up von Dr. Jetske Ultee keinen LSF?

Auch meine Foundation enthält keinen LSF. Bewusst nicht. Um den auf dem Flacon angegebenen Schutzfaktor zu erreichen, müsste man nämlich ziemlich viel Make-up auftragen: mindestens einen halben Teelöffel. Und so viel flüssiges Make-up benutzt man in der Regel nicht. Um Ihre Haut gut vor der Sonne zu schützen, empfehle ich auch, vor der Foundation erst ein separates Sonnenschutzprodukt aufzutragen, wie meine Suncare SPF 15 oder SPF 30.

Warum gibt es keine separate Tages- und/oder Nachtcreme?

Der größte Unterschied zwischen einer Tages- und einer Nachtcreme ist oft ein Lichtschutzfaktor. Dieser ist in meinen Moisturizern aber nicht enthalten. Die hoch konzentrierten Vitamine in meiner Creme kann die Haut sowohl tagsüber als auch nachts gut gebrauchen. Tagsüber ergänzen Sie den Moisturizer mit einem Sonnenschutzprodukt. Wenn Sie sehr trockene Haut haben, können Sie abends noch meine Repair Cream auf die rauen Stellen auftragen. Ich benutze meine Repair Cream gerne als Maske über meinem Moisturizer.

Schützt ein LSF 30 zweimal so lange wie ein LSF 15?

Nein, so funktioniert das leider nicht. Um den auf dem Produkt angegebenen Schutzfaktor zu erreichen, muss man 2 mg Creme je cm² Haut auftragen. Das entspricht sowohl bei einem Produkt mit LSF 30 als auch bei einem mit LSF 15 ungefähr einem halben Teelöffel für Ihr Gesicht. Das ist ziemlich viel. Studien haben gezeigt, dass wir oftmals nur ein Viertel oder die Hälfte der Menge benutzen. Das bedeutet, dass Ihre Haut weniger gut geschützt ist als Sie denken. Wie viel weniger? Grob gesagt, bedeutet die Hälfte der empfohlenen Menge, dass nicht viel mehr als ein Drittel bis zur Hälfte des Sonnenschutzes überbleibt. Bei einem LSF 30 bleibt ungefähr Faktor 10 bis 15 übrig.

 

NEU!

Luxuriöses, pflegendes und parfümfreies Hand Wash

HIER BESTELLEN
Hand Wash