Was kann Kollagenpulver in zwei Monaten für die Haut, Haare und Nägel bewirken? Die Ergebnisse meiner Studie
Geschrieben von: Dr. Jetske Ultee
Was kann Kollagenpulver in zwei Monaten für die Haut, Haare und Nägel bewirken? Die Ergebnisse meiner Studie
Die Ergebnisse meiner Kollagen-Studie liegen vor! 23 Teilnehmer aus verschiedenen Altersklassen (21-68 Jahre) nahmen zwei Monate lang 5 g hydrolisiertes, nachhaltiges Fischkollagenpulver* ein. Sie füllten vor und nach der Einnahme einen Fragebogen zu ihrer Haut, ihren Nägeln und Haaren aus. Welche Unterschiede stellten sie fest?

 

 
Hier gelangen Sie direkt zu:

Die Ergebnisse für:

      ➤ Haut
      ➤ Nägel
      ➤ Haare
      ➤ Darm & Muskelkater

 Schlussfolgerung

 

➤ H A U T

Mehr Hydratisierung

Ich beginne mit der Haut, denn das hat mich natürlich sehr interessiert. Wirklich auffallend sind die Unterschiede in der Hydratisierung der Haut. Vor der Einnahme gaben die Teilnehmer im Durchschnitt eine 5,7 (auf einer Skala von 0 bis 10) für die Hydratisierung ihrer Haut, zwei Monate später war das im Durchschnitt um einen Prozentpunkt auf 6,7 gestiegen. Ein großer Unterschied. Das finde ich auffallend, denn die Teilnehmer nahmen das Pulver von Ende Oktober bis Ende Dezember ein, wenn es draußen immer kälter wird und die Heizung immer weiter aufgedreht wird. Oft wird die Haut dann trockener. Wenn die Haut dann trotzdem hydratisiert ist, könnte das bedeuten, dass das Kollagen etwas bewirkt. Ich muss aber dazusagen, dass das eine kleine Studie mit wenigen Teilnehmern ist, die außerdem nur zwei Monate Kollagen einnahmen (in den meisten Fällen sind das 3 bis 6 Monate). In anderen Studien zu Kollagen ist übrigens schon häufiger eine Zunahme der Hydratisierung festgestellt worden.

 

Hilft Kollagen gegen Falten?

In dieser Studie habe ich nicht nur nach der Hydratisierung der Haut geschaut, sondern auch danach, wie sich das Kollagen auf Falten, Elastizität, Festigkeit, müder Teint und Pigmentflecken auswirkt. Die ganze Gruppe sah im Durchschnitt wenig Verbesserung.

 

„Feine Linien scheinen weniger bis verschwunden“

Einige Teilnehmer haben schönere Haut durch das Kollagen festgestellt: 35 Prozent gaben an, (sehr) zufrieden mit dem Einfluss des Kollagens auf Hautalterung im Allgemeinen zu sein (Falten, Elastizität, Festigkeit, müde Haut und Pigmentflecken). Demgegenüber steht, dass 26 Prozent (sehr) zufrieden waren und 39 Prozent neutral. Kein eindeutiger Effekt. Wie zufrieden waren die Teilnehmer damit, wie sich das Pulver ganz speziell auf Falten ausgewirkt hat? 61 Prozent sagten, dass sie nicht abgenommen hätten, 39 Prozent sahen einen Unterschied. Dieser Gegensatz zeigte sich auch in den Reaktionen: „Feine Linien scheinen weniger bis verschwunden“, „Meine Stirn erscheint etwas glatter und meine Haut etwas fester“, „Falten nicht verringert“ und „Ich stelle noch wenig Veränderung fest. Hätte mehr erwartet.“ Jeder Teilnehmer hat also wirklich andere Erfahrungen gemacht.

 


➤ N ä g e l

Was bewirkt Kollagen für die Nägel?

Möglicherweise hat Kollagen nicht nur Einfluss auf die Haut, sondern auch auf die Nägel. Das geht aus dieser Studie hervor. Die Nägel hatten nach der Einnahme laut den Teilnehmern weniger Rillen auf der Oberfläche. 52 Prozent sahen eine (deutliche) Abnahme der Rillen, 22 Prozent sahen eine Zunahme und 26 Prozent sahen keinen Unterschied. Es hat auch den Anschein, dass die Nägel der Teilnehmer schneller wuchsen. Die Befragten gaben nämlich im Durchschnitt eine 5,35 (auf einer Skala von 0 bis 10) für die Geschwindigkeit, mit der ihre Nägel vor der Einnahme wuchsen. Nach der Einnahme des Kollagenpulvers hatte das Wachstum um 0,82 zugenommen.

 

„Hauptsächlich meine Nägel sind stärker geworden“

Die Erfahrungen der Teilnehmer waren genau wie bei der Haut auch bei den Nägeln sehr unterschiedlich. 48 Prozent waren (sehr) zufrieden mit dem Effekt des Kollagenpulvers auf die Nägel, 52 Prozent waren neutral. Wahrscheinlich haben sie keinen Effekt gesehen. Kollagen scheint in dieser Studie vor allem die Festigkeit der Nägel zu beeinflussen. 70 Prozent stellten einen Unterschied fest: „Ich habe den Eindruck, dass hauptsächlich meine Nägel dadurch stärker geworden sind.“ Bei 30 Prozent der Teilnehmer waren die Nägel unverändert: „An meinen Nägeln stelle ich keinen Unterschied fest.“

 


➤ H a a r e

Die Auswirkungen auf die Haare

Was bewirkte die zweimonatige Einnahme von Kollagen für die Haare? Die Teilnehmer stellten weniger Haarausfall fest: im Durchschnitt gaben Sie eine 5 auf einer Skala von 0 bis 10 wie stark der Haarausfall im Oktober war, diese Zahl ist im Dezember auf 3 gesunken. Dieser Unterschied ist ziemlich groß. Eine Bemerkung möchte ich an dieser Stelle noch machen: Die Teilnehmer nahmen das Kollagen von Ende Oktober bis Ende Dezember und Haarverlust ist saisonbedingt. Im Herbst ist das nämlich oft stärker als im Winter, also möglicherweise hat das Kollagen darauf wenig Einfluss gehabt und haben die Teilnehmer im Dezember im Durchschnitt einfach weniger Haare verloren.

 

„Meine Haare sind fester geworden“

Beim Einfluss auf die Haare waren die Meinungen geteilt. 43 Prozent äußerten sich positiv zum Einfluss von Kollagen auf die Haare, 4 Prozent negativ und 52 Prozent neutral (aufgrund von Rundungen ergeben sich keine 100 Prozent). Oder ist das Haar kräftiger geworden? Auch hier gab es unterschiedliche Meinungen: 52 Prozent sagte nein, 48 Prozent sagte ja: „Meine Haare sind fester geworden.“ Auch über die Gesundheit der Haare waren sich die Teilnehmer nicht einig. Die eine Hälfte sagte „ja“ und die andere Hälfte „nein“. Die Erfahrungen sind also sehr unterschiedlich.

 


➤ D a r m & M u s k e l k a t e r

Was bewirkt das Pulver bei Darmbeschwerden?

Kollagen könnte auch bei Darmbeschwerden etwas bewirken. Aus dieser Studie ging jedoch hervor, dass die ganze Gruppe wenig Verbesserung feststellte. Trotzdem waren von den zehn Teilnehmern, die Darmbeschwerden hatten, vier mit dem Effekt zufrieden: „Ich merke, dass mein Darm ruhiger geworden ist, seitdem ich Kollagen einnehme“, 5 waren neutral und 1 war sehr unzufrieden: „Bauchschmerzen nicht abgenommen“.

 

„Nicht so lange Muskelkater nach intensivem Work-Out“

Zwei Teilnehmer berichteten über Ihre Muskeln: „Nicht so lange Muskelkater nach intensivem Work-Out““ und „Ich weiß nicht, ob es am Kollagenpulver liegt, aber bei mir sind die Muskeln etwas weniger steif. Viel weniger Rückenschmerzen und schmerzende Muskeln“. Vielleicht nicht so seltsam, denn Kollagenpulver ist eigentlich eine Art Protein-Shake ...


➤ S c h l u s s f o l g e r u n g

Es wirkt, aber ...

An dieser Studie nahmen wenig Probanden teil. Und die Teilnehmer haben auch Ihre Erfahrungen selbst in zwei Fragebögen festgehalten (vor und nach der Einnahme), dadurch lässt sich nicht sagen, ob Kollagen wirklich wirkt. Am liebsten hätte ich natürlich Vorher-Nachher-Fotos gemacht und Haut-, Nagel- und Haar-Messungen durchgeführt. Aber leider war es wegen Corona nicht möglich, Besucher in der Klinik zu empfangen. Trotzdem finde ich diese Studie zu den Erfahrungen unglaublich nützlich, denn mit Messinstrumenten lassen sich die kleinsten Unterschiede feststellen, aber erkennt man die auch selbst im Spiegel? Aus dieser Studie geht hervor, dass ein Teil der Teilnehmer das konnten. Vor allem auf die Hydratisierung der Haut und die Festigkeit der Nägel scheint sich das Kollagenpulver positiv auszuwirken. Wenn Sie trockene Haut und/oder brüchige Nägel haben, können Sie Kollagen einmal ausprobieren.

 

Hautanalyse

Neugierig, welche Produkte zu Ihrer Haut passen?

Machen Sie die Hautanalyse
Hautanalyse