Was bewirkt ein guter Moisturizer?

Die meisten Menschen kommen nicht ohne einen Moisturizer beziehungsweise eine Feuchtigkeitscreme aus. Das enorme Angebot erschwert die Wahl eines Produktes. Hinzu kommt, dass auf all den Tiegeln ziemliche viele Versprechen stehen. Was bewirkt eine gute Gesichtscreme, ... 

wann wird sie verwendet und welches Produkt sollte man wählen?

Was bewirkt ein guter Moisturizer?

Dass ein Moisturizer Falten glätten kann, ist wohl der größte Irrtum. Diese Hoffnung sollten Sie aufgeben. Durch einen guten Moisturizer können jedoch feine Linien unauffälliger werden, vor allem bei sehr trockener Haut. Sie sollten aber auch bedenken, dass diese Fältchen wieder sichtbar werden, wenn Sie mit der Verwendung stoppen. Ein guter Moisturizer enthält Stoffe, die Feuchtigkeit wie ein Schwamm aufnehmen und zudem dafür sorgen, dass die Haut Feuchtigkeit besser binden kann.

Wie wirkt der Moisturizer von Uncover Skincare?

Der Moisturizer von Uncover Skincare ist eine milde, nährende Creme, die wirklich etwas für die Haut bewirkt. Hoch konzentrierte aktive und hydratisierende Inhaltsstoffe wie Vitamin C, E und Niacinamid regenerieren die Hautbarriere und somit auch die Feuchtigkeitsbalance. Hautprobleme wie Reizungen, Rötungen und Ekzeme klingen ab. Die Produkte für die trockenere Haut fühlen sich reichhaltig und sanft an. Speziell für die etwas unruhige und fettige Haut wurden zusätzlich beruhigende und talgregulierende Stoffe wie Süßholzwurzel und Evodia hinzugefügt. Kein einziges Produkt kann bestehende Falten glätten. Die regelmäßige Verwendung des Moisturizers, vorzugsweise in Kombination mit einer Sonnencreme verzögert die Zeichen von Hautalterung und bringt die Haut zum Strahlen. Er macht die Haut wirklich schön und ist darum ein wichtiger Teil Ihrer täglichen Hautpflege.

Wie verwende ich den Moisturizer?

Der Moisturizer von Uncover Skincare kann sowohl morgens als auch abends verwendet werden, auch in der Augenregion. Eine separate Augencreme oder ein Tages- und Nachtprodukt ist nicht notwendig. Bei trockener Haut sollten Sie mehr Creme verwenden als bei fettiger Haut. Das Produkt enthält hoch konzentrierte Wirkstoffe, an die sich Ihre Haut in einigen Fällen erst gewöhnen muss. Steigern Sie die Verwendung darum langsam.

Normale, trockene oder fettige Haut?

Wenn Sie den Moisturizer direkt nach dem Waschen und Reinigen auf die noch leicht feuchte Haut auftragen, schließen Sie die Feuchtigkeit gut ein. Der Moisturizer wirkt noch besser, wenn Sie erst einen Toner verwenden. Leiden Sie sehr an trockener Haut? Tragen Sie dann den Moisturizer ruhig etwas dicker auf. Abends können Sie auch eine dünne Schicht Vaseline oder Pflanzenöl auf der Creme verteilen. Haben Sie sehr fettige Haut? Tragen Sie dann eine dünne Schicht des Moisturizers auf; einmal pumpen ist ausreichend. Auf den fettigsten Gesichtspartien, das sind oftmals Kinn, Nase und Stirn, ist tagsüber auch nur der Toner ausreichend.

Obwohl die genannten Produkte für fast jeden die Basis einer guten Hautpflege sind, kann die Art der Verwendung für jeden anders sein. Für eine individuelle Beratung machen Sie die Hautanalyse.

Banner_huidanalyse_blog DE 07 2016