Verhindern Sie Hautschäden im Winter

Jede Jahreszeit stellt unsere Haut wieder vor neue Herausforderungen. Im Winter kann die Haut beispielsweise trocken sein und jucken. Was könnte noch alles auf Sie zukommen? Und viel wichtiger: Wie wappnen Sie Ihre Haut dagegen?

 

Verhindern Sie Feuchtigkeitsverlust

Im Winter sind Luftfeuchtigkeit und Temperaturen niedriger, wodurch der Haut die Feuchtigkeit im wahrsten Sinne entzogen wird. Dadurch sinkt der Feuchtigkeitsgehalt und die Schutzfunktion der Hautbarriere nimmt ab. Die Folge: trockene, möglicherweise auch juckende Haut, mehr Pickel oder andere Unreinheiten. Es ist daher wichtig, den Feuchtigkeitsgehalt aufrechtzuerhalten. Das ermöglicht eine (reichhaltigere) Creme mit zusätzlichen hydratisierenden Inhaltsstoffen wie Hyaluronsäure, Glyzerin und Sodium PCA, wie beispielsweise der Moisturizer von Uncover Skincare oder die extra reichhaltige Repair Cream, speziell für (extrem) trockene und gereizte Haut. Merken Sie, dass Ihre reguläre Creme bei kaltem Wetter nicht ausreicht? Verwenden Sie dann ein solches Extra Care-Produkt. Sie können auch noch etwas Vaseline oder ein pflanzliches Öl auf die Creme auftragen.

 

Verhindern Sie Rötungen

Die Haut kann im Winter nicht nur trockener werden. Durch den kälteren Wind und die Temperaturschwankungen können sich auch Rosazeabeschwerden verschlimmern. So können beispielsweise Rötungen oder Knötchen zunehmen. Haben Sie bestimmte Trigger für Ihre Rosazeabeschwerden identifiziert, sollten Sie diese dann möglichst meiden.

 

Duschen Sie nicht zu lang und zu heiß

Obwohl es bei kaltem Wetter sehr angenehm ist, lange unter der Dusche zu stehen, verliert die Haut dadurch eigentlich nur schneller an Feuchtigkeit. Das Wasser beim Duschen oder Baden sollte darum Körpertemperatur haben. Cremen Sie sich nach dem Abtrocknen auch schnell mit einer milden (fettenden) Creme ein. Sie schließt die Feuchtigkeit im wahrsten Sinne ein.

 

UVA-Strahlung ganzjährig vorhanden

Obwohl die Sonne nun nicht mehr so lange scheint, ist UVA-Strahlung das ganze Jahr hindurch vorhanden, auch im Winter. Es ist darum empfehlenswert, auch jetzt eine Sonnencreme zu verwenden. Natürlich eine, die sowohl vor UVA- als auch UVB-Strahlung schützt, wie die Suncare SPF 15 und SPF 30.

 

Sonniger Teint auch im Winter

Da sich ein sonniger Glow im Winter nur schwer einstellt, kann der Teint etwas blass und müde wirken. Gehen Sie dann bitte nicht ins Solarium. Mit schönem Make-up sind Sie auf der sicheren Seite. Der Bronzer von Uncover Skincare sorgt für einen sonnigen Teint und enthält außerdem beruhigende Inhaltsstoffe, die die Haut schön halten.

 

Lesen Sie auch:

Repair Cream für bessere Barriereschicht: neuer Favorit!

Die besondere Inhaltsstoffe der Repair Cream