Kann man große Poren kleiner machen?

Schöne, glatte Haut - das möchte schließlich jeder. Mit der richtigen Hautpflege kommen Sie schon ziemlich weit. Feine Poren hat jedoch leider nicht jeder. Sind Ihre Poren sehr sichtbar? Was können Sie tun, um sie zu verkleinern?

Was sind Poren?

Poren sind winzige Öffnungen in der Haut der darunter liegenden Schweiß- oder Talgdrüsen. Jeder hat Poren, die Größe ist jedoch bei jedem anders. Obwohl große, sichtbare Poren jeden treffen können, hängen sie nicht nur mit Geschlecht, genetischer Veranlagung und Alter zusammen, sondern beispielsweise auch mit dem falschen Gebrauch von Kosmetika, Akne und Sonnenschäden. Aus Studien geht zudem hervor, dass große Poren mit einer erhöhten Talgproduktion zusammenhängen. Dabei spielen Hormonveränderungen eine Rolle. Bei Frauen kann die Porengröße beispielsweise innerhalb des Menstruationszyklus variieren. Während des Eisprungs nimmt die Talgproduktion oft zu und damit auch die Porengröße.

 

Kann man etwas gegen große Poren machen?

Wenngleich große Poren unsere Gesundheit nicht beeinflussen, werden sie doch als kosmetisch störend angesehen, vor allem von Frauen. Dann verwundert es auch nicht, dass es eine Vielzahl an Produkten hierfür gibt. Aber wirken sie auch? Produkte aus dem Drogeriemarkt werden Ihre Poren leider nicht so einfach unsichtbar machen. Oft reizen diese Mittel vor allem die Haut und lassen diese leicht anschwellen, wodurch die Poren vorübergehend weniger auffallen.

Da manchmal mehrere Faktoren an Beschwerden beteiligt sind, gibt es keine Standard-Behandlungsmethode, die bei jedem funktioniert. Haben Sie beispielsweise sehr fettige Haut, sollten Sie mir Ihrer Behandlung die Talgproduktion verringern. Was können Sie noch tun?

Mögliche Inhaltsstoffe und Behandlungsmethoden

Salicylsäure in der Hautpflege
Die regelmäßige Verwendung eines Exfoliants hilft. Wählen Sie einen Exfoliant auf der Basis von Salicylsäure. Da dieser Stoff fettlöslich ist und tief in die Poren dringt, bekämpft er auch sehr effektiv Mitesser, vergrößerte Poren und befreit effektiv von überschüssigem Talg. Salicylsäure ist nicht ohne Grund einer der am häufigsten verwendeten Stoffe bei der Akne-Behandlung.

Niacinamid in der Hautpflege
Aus Studien ging hervor, dass eine Creme mit mindestens 2% Niacinamid die Talgproduktion beträchtlich verringern kann, wodurch die Poren weniger verstopfen und die Haut weniger glänzt. Die Toner und Moisturizer von Uncover Skincare enthalten eine effektive Konzentration Niacinamid.

Achten Sie auf Ihre Ernährung
Schnelle Zucker können die Talgproduktion ordentlich in die Höhe treiben. Haben Sie große Poren? Lassen Sie dann besser die Finger von Süßigkeiten, Gebäck, Knabbereien, Erfrischungsgetränken, Weißbrot und Croissants. Wählen Sie lieber nahrhafte Produkte mit einer niedrigen glykämischen Last wie Nüsse, Linsen, Volkornbrot, Volkornpasta, Haferflocken und Wildreis. Durch eine gute Ernährung kann die Talgproduktion um bis zu 40 Prozent abnehmen. Und das hilft bei großen Poren.

Die Sonne und Poren
In mehreren Studien wurde ein Zusammenhang zwischen der Porengröße und der Hautelastizität nachgewiesen. Die Haut verliert ihre Elastizität mit den Jahren, aber beispielsweise auch durch langanhaltende Sonnenbestrahlung.  Es ist für jeden das beste, die Haut täglich gut vor den Sonnenstrahlen zu schützen, auch für vergrößerte Poren.

Retinoidhaltige Cremes
Retinoidhaltige Cremes (wie Tretinoin und Tazaroten) können die Kollagen- und Elastinbildung in der Haut stimulieren. Da die Haut "fester" wird, kann es auch die Sichtbarkeit der Poren positiv beeinflussen. Konsultieren Sie Ihren Arzt.

Laserbehandlung und Botox
Leiden Sie sehr unter den vergrößerten Poren, können auch Laserbehandlungen und Lichttherapien Abhilfe schaffen, mit denen sich die Talgproduktion verringern lässt - und somit auch die Porengröße. Dasselbe gilt für Botox-Behandlungen. Konsultieren Sie Ihren Arzt.

Isotretinoin (Roaccutan)
Isotretinoin ist ein Medikament, das mit Vitamin A verwandt ist. Es ist eines der effektivsten Wirkstoffe, um die Talgproduktion zu verringern und somit die Porengröße zu verkleinern. Konsultieren Sie Ihren Arzt.

 

Bei großen Poren unterlassen

Bei großen Poren sollten Sie es auf jeden Fall unterlassen, die Haut mit zu starken und austrocknenden Inhaltsstoffen übermäßig zu reinigen. Das Hautbild wird dadurch nur unruhig und die Talgproduktion wird zunehmen. Verwenden Sie milde Produkte wie den Cleanser von Uncover Skincare. Dieser reinigt, ohne die Hautbarriere zu beschädigen.

Hinterlasse eine Antwort