Was bewirkt Alkohol in der Hautpflege?

Wenn eins Ihrer Hautpflege-Produkte Alkohol enthält bedeutet das nicht automatisch, dass Sie es entsorgen müssen. War Alkohol nicht schlecht für die Haut? Was ist da dran? 

Die Aufgabe von Alkohol in Kosmetika

Außerordentlich viele Kosmetikprodukte enthalten Alkohol. Er verlängert die Haltbarkeit eines Produkts, löst Inhaltsstoffe auf und sorgt zudem dafür, dass Wirkstoffe tiefer in die Haut gelangen. Das ist möglich, da der Alkohol die Hautbarriere beschädigt. Das hat zur Folge, dass nicht nur Wirkstoffe leichter und tiefer in die Haut eindringen, sondern auch Bakterien und reizende Inhaltsstoffe. Und Letzteres möchten Sie natürlich nicht.

 

Alkohol ist nicht immer schlecht

Bedeutet das, dass alle Alkoholsorten in Kosmetik schlecht sind? Nein. Es gibt verschiedene Sorten Alkohol. Die sogenannten Fettalkohole binden die Feuchtigkeit in der Haut und machen sie dadurch weicher. Auf der Liste der Inhaltsstoffe sind diese Alkohole als Cetyl alcohol, Cetearyl alcohol, Myristyl alcohol, Benehyl alcohol und Stearyl alcohol angegeben. Fettalkohole sind auch in unserem CleanserMoisturizer sowie der Suncare von Uncover Skincare enthalten.

 

Alkohol und fettige Haut

Produkte für fettige Haut und Akne enthalten leider oft viel zu viele schlechte Alkoholsorten. Diese Stoffe beschädigen nicht nur die Hautbarriere, sondern lösen auch die natürlichen Hautfette auf. Das verursacht anfangs ein "frisches" Gefühl, oftmals spannt die Haut dann aber. Schließlich wird die regelmäßige Verwendung solcher Produkte in trockener, gereizter Haut und wahrscheinlich der Verschlimmerung von allerlei Hautbeschwerden resultieren. Meiden Sie darum Produkte mit Alcohol denat., SD alcohol, Ethanol, Methanol, Ethyl alcohol und Isopropyl alcohol.

 

Eine letzte Bemerkung

Gute Hautpflegeprodukte sollten im Prinzip keine schlechten Alkoholsorten enthalten. Steht ein solcher Inhaltsstoffe doch auf der Liste der Inhaltsstoffe, jedoch ganz weit unten, dann ist das nicht besorgniserregend. Die Konzentration ist dann wahrscheinlich zu vernachlässigen. Wenn das Produkt ansonsten gute Stoffe enthält, können Sie es weiterhin problemlos verwenden.