Suncare Sonnencreme auch für Kinder

Die Sonne lässt sich wieder öfter blicken und wir erhalten viele Fragen zu unsere Sonnencreme. Können sie auch von Kindern verwendet werden? Ab welchem Alter? Ist LSF 50 immer notwendig? Und verwendet man für das Gesicht und den Körper unterschiedliche Cremes?

 

Halten Sie Babys lieber aus der Sonne

Mit Sonnenschutz kann man nicht früh genug beginnen. Halten Sie Babys unter sechs Monaten besser ganz aus der Sonne. Sind Sie an der frischen Luft? Cremen Sie Ihr Kind dann auch im Schatten gut ein. Vor allem sehr junge Haut ist äußerst verletzlich. Was können Sie am besten verwenden?

 

Spezielle Kindercreme nicht notwendig

Es gibt zahlreiche Produkte speziell für Kinder. Oftmals unterscheidet sich eine solche Creme nur unwesentlich von einer für Erwachsene, höchstens beim Lichtschutzfaktor. Für Kinder wird oftmals Faktor 50 hergestellt. Uncover hat keine gesonderte Kinderlinie. Die Creme enthält äußerst milde Inhaltsstoffe, die für jeden Hauttyp geeignet sind, auch für Babyhaut. Suncover gibt es auch nur mit LSF 30. Aber damit erreicht man ungefähr den selben Schutz als mit höheren Faktoren. Lichtschutzfaktor 30 schützt vor 97 Prozent der Sonnenstrahlen, LSF 50 bietet lediglich ein Prozent mehr Schutz. Kurz gesagt: Suncover ist auch sicher für junge Haut.

 

Suncover für Körper und Gesicht

Die in Suncover enthaltenden UV-Filter sind relativ neu und zählen zu den sichersten, die es gibt. Die Haut wird vor UVA- und UVB-Strahlung geschützt. Die Creme enthält zudem Niacinamid (Vitamin B3). Dieser Stoff hat eine antioxidantische Wirkung und schützt die Haut bewiesenermaßen auch vor dem Einfluss von Infrarotstrahlung. Zudem kann Niacinamid die Haut beruhigen und die Barrierefunktion stärken. Suncover ist äußerst mild, parfümfrei und somit für Körper und Gesicht geeignet.

 

Unterschied Suncare und Suncover

Die kleineren Flacons Suncare hingegen wurden speziell für das Gesicht entwickelt. Sie enthalten höhere Konzentrationen wirksamer Stoffe wie Niacinamid, Vitamin E und Koffein. Für ein Körperprodukt wie Suncover würde eine solche Zusammensetzung hinsichtlich Verpackung und Preis zu kostspielig werden. Übrigens dürfen Mamas Suncare-Produkte auch von den Kindern benutzt werden. Die verwendeten Inhaltsstoffe sind mild und für alle Hauttypen geeignet. Suncare gibt es mit LSF 15 und LSF 30. Verwenden Sie von April bis September besser Faktor 30, vor allem bei Kindern.

 

Cremen Sie sich auch im Schatten ein

So schwierig es vielleicht auch sein mag, es ist doch das Vernünftigste, kleine Kinder von zwei, drei Jahren so viel wie möglich aus der direkten Sonne zu halten. Halten Sie sich besser im Schatten auf, nehmen Sie Sonnenschirme und eine Kopfbedeckung mit nach draußen und denken Sie daran, sich einzucremen. Verwenden Sie ausreichend Creme und vergessen Sie die Füße – eventuell auch die Fußsohlen – Hände und auch die Ohren nicht. Cremen Sie Kinder alle zwei Stunden erneut ein. Und manche sogar öfter, kleine Wasserratten zum Beispiel. Durch Wasser, aber auch durch Schwitzen, verringert sich die Wirkung der Sonnencreme.  Eigentlich kann man sich nie zu oft und zu viel eincremen.

 
Banner_huidanalyse_blog DE 07 2016