12 Tipps bei Tränensäcken und Augenringen

Geschrieben von: Dr. Jetske Ultee
12 Tipps bei Tränensäcken und Augenringen
Tränensäcke und Augenringe können Sie müde und deutlich älter aussehen lassen. Bedauernswert ist, dass diese Beschwerden mit zunehmendem Alter zunehmen. Und um sofort Enttäuschungen zu verhindern: Tränensäcke und Augenringe lassen sich nicht mit einer Creme wegzaubern, wie ich Ihnen bereits gesagt habe. Ich habe aber einige Tipps, wie Sie ihnen vorbeugen und sie verringern können.

➤   So entstehen Augenringe

Äderchen

Augenringe werden sichtbar, weil Blutgefäße durch die dünne Haut unter den Augen hindurchscheinen. Das trifft vor allem Menschen mit dünner, bleicher Haut und mit oberflächlichen Adern. Eine Frage der Veranlagung, also. Altern verschlimmert das Problem jedoch.

Hyperpigmentierungen

Eine andere Ursache für Augenringe ist eine Hyperpigmentierung der Haut. Die Pigmentanreicherung unter den Augen kommt bei Menschen mit dunklerer Haut vor. Und in einigen Fällen ist es eine Kombination: Äderchen und Hyperpigmentierung.

 

1. Schützen Sie sich vor der Sonne

Wir wissen, dass die Haut durch Sonnenschäden dünner und schlaffer wird. Dadurch werden die Gefäße unter den Augen noch sichtbarer. Schützen Sie Ihre Haut also gut gut vor der Sonne.

2. Begrenzen Sie Stress und Schlafmangel

Der zugrunde liegende Mechanismus ist unbekannt, es sieht jedoch so aus, als ob die dunkle Verfärbung unter den Augen mit wenig Schlaf und viel Stress zusammenhängt. Möglicherweise spielt das auch bei Ihnen eine Rolle? Sorgen Sie für ausreichend Schlaf und versuchen Sie, Stress möglichst zu vermeiden.

3. Kontrollieren Sie Ihren Vitamin-B12- und Eisenwert

Es scheint einen Zusammenhang zwischen einem erheblichen Vitamin-B12- und Eisenmangel und dunklen Verfärbungen unter den Augen zu geben. Sind Ihre Werte in Ordnung? Vielleicht lohnt sich eine Kontrolle Ihres Vitamin-B12- und Eisenwerts.

4. Wählen Sie diese Inhaltsstoffe

Können bestimmte Stoffe in Hautpflegeprodukten bei Hyperpigmentierungen und durchscheinenden Blutgefäßen helfen? Aus Studien wissen wir, dass bei Hyperpigmentierung unter den Augen Azelainsäure, Vitamin A und Vitamin C am wichtigsten sind. Die letzten beiden können die Haut unter den Augen auch festigen und damit langfristig die andere Ursache für Augenringe bekämpfen: die durchscheinenden Äderchen. Bei strafferer Haut fallen diese nämlich weniger auf.

 

 Diese Stoffe sind in meinem Azelaic Acid Serum, meinem Vitamin A Serum und meinen Moisturizer enthalten.

5. Spezielle Augencreme nicht notwendig

Sorgen Sie dafür, dass diese Stoffe in den Cremes und Seren, die Sie täglich verwenden, enthalten sind. Sie brauchen dafür nicht nach einer speziellen Augencreme zu suchen, denn es ein Mythos, dass eine Augencreme etwas anderes als eine normale Creme für Ihr Gesicht bewirkt. Sie sollten wirklich keine Wunder erwarten. Augenringe lassen sich leider wirklich schwierig behandeln.

6. Laser, Peeling und Filler bei dunklen Verfärbungen

Obwohl Laser, Peelings und sogar Injectables bei dunklen Verfärbungen unter den Augen häufig zum Einsatz kommen, sind die Ergebnisse unterschiedlich und liefern keine eindeutigen Belege. Möchten Sie es doch probieren, lassen Sie die Behandlung dann in einer guten Klinik durchführen, denn eine solche Behandlung ist nicht risikofrei.

 

➤  Lesen Sie auch: 9 Fragen zu Fillern und Botox an Dr. Peter Velthuis, Teil 1 und 9 Fillern und Botox an Dr. Peter Velthuis, Teil 2

 

7. Guter Concealer

Die schnellste Art, dunkle Ringe etwas zu kaschieren, ist natürlich Make-up. Sie können dafür am besten einen Concealer verwenden, Das Produkt deckt etwas stärker als eine Foundation. Verwenden Sie jedoch ein Produkt mit ausschließlich milden und pflegenden Bestandteilen. Sonst bekommen Sie zu den dunklen Ringen auch noch rote Augen.

 

Hier können Sie Vorher-Nachher-Fotos mit meinem Concealeransehen.

 

➤   So entstehen Tränensäcke

 

Hauterschlaffung

Manchmal sieht es so aus als wäre die Haut dunkel verfärbt, in Wahrheit ist die Haut jedoch erschlafft und bildet einen bläulichen Schatten unter den Augen. Oft treten dann auch Tränensäcke unter den Augen auf.

Lebensstil und Alter

Dieser Hautüberschuss entsteht durch Hauterschlaffung, aber auch durch Flüssigkeits- und Fettansammlungen. Und auch hierbei spielen Lebensstil und Alter eine Rolle.

Sonne und rauchen

Vor allem Sonnenstrahlung und rauchen verringern die Elastizität der Haut, wodurch sie faltig wird und hängt.

Fett- und Flüssigkeitsansammlungen

Mit zunehmendem Alter erschlafft das Bindegewebe unter den Augen, wodurch das Fett unter der Haut nicht mehr gestützt wird und Flüssigkeit schlechter abtransportiert wird.

Allergien

Allergiker sind übrigens oft von Tränensäcken durch Flüssigkeitsansammlungen betroffen.

 

8. Kopf höher betten beim Schlafen

Was gut gegen Puffy Eyes helfen kann, ist den Kopf beim Schlafen höher zu betten. Dadurch bleibt die Feuchtigkeit nicht in den Tränensäcken hängen, sondern fließt nach unten ab.

9. Achten Sie auf Ihre Ernährung

Werfen Sie auch einmal einen kritischen Blick auf Ihre Ernährung. Trinken Sie wenig Alkohol und meiden Sie möglichst Salz. Sorgen Sie dafür, dass Sie genügend Wasser trinken und essen Sie Bananen, Bohnen, Yoghurt und Blattgemüse für extra Kalium.

10. Kühlen und massieren

Auch kühlen und massieren kann helfen. Indem man die Haut sanft unter den Augen Richtung Wangenknochen massiert, wird diese Feuchtigkeit über die Lymphgefäße abtransportiert. Das können Sie mit Ihren Fingerspitzen machen.

11. Stellen Sie Ihre Creme kühl

Verwenden Sie lieber einen Stein oder einen Jaderoller, dann kann es angenehm sein, diesen vorher kühl aufzubewahren. Durch Kälte ziehen sich die Blutgefäße zusammen, was Schwellungen etwas verringern kann. Was auch schön ist: Ihre Creme, Ihr Serum oder Toner im Kühlschrank zu bewahren. Die niedrige Temperatur kann etwas helfen und fühlt sich einfach sehr schön an.

12. Kritischer Blick auf Skincare

Zum Schluss sollten Sie auch noch einmal einen kritischen Blick auf Ihr Make-up, Ihren Make-up-Entferner und Ihre Hautpflegeprodukte werfen. Enthalten diese vielleicht doch reizende Stoffe wie Duftstoffe? Oder sind sie vielleicht abgelaufen? Bedenken Sie, dass chronische Hautreizungen letztlich auch Hautschäden verursacht und die Haut schneller altern lässt. Seien Sie lieb zu Ihrer Haut, vor allem zu der unter Ihren Augen und verwenden Sie Produkte mit ausschließlich milden, pflegenden und wirksamen Inhaltsstoffen.

 

Lesen Sie auch: Under-eye Masks. Patches gegen Augenringe und Tränensäcke - funktioniert das?

 

Gratis Cleanser

Bestellen Sie den kompletten 5-Stufenplan? Dann erhalten Sie den ersten Schritt, den Cleanser, gratis.

JETZT BESTELLEN