Akne
Fakten und Mythen über Akne

Die Aufnahmen der niederländischen Jugendsendung Zapp (Folge vom 6. Februar 2016) hat sich einmal mehr gezeigt, wie hartnäckig sich die Mythen rundum Akne halten. Es ist also an der Zeit, den größten von ihnen auf den Zahn zu fühlen…

Weiterlesen

Stufenplan für akne-geplagte Teenager
Stufenplan für akne-geplagte Teenager

Immer mehr jüngere Kinder sind von Akne betroffen. Aus Studien geht hervor, dass immer mehr Kinder zwischen acht und zwölf Jahren von Pickeln betroffen sind. Es ist also nicht verwunderlich, dass die niederländische Jungendsendung Zapp dieses Thema aufgriff. Wie entstehen denn nun eigentlich Pickel in diesem jungen Alter? Was kann man selbst machen und wann muss man zum Arzt? Für alle Leser, die – wie ich – einen (fast) Fünftklässler zu Hause haben, folgt an dieser Stelle ein Stufenplan, für den Moment, ab dem sich die ersten Unreinheiten auf der Haut zeigen. 
So entstehen Pickel

Weiterlesen

hautpflege
Die größten Fehler bei der Hautpflege

Viel wichtiger als zu wissen, womit man sich eincremen muss, ist zu wissen, was man lassen sollte! Ich bekomme täglich E-Mails von Leser/innen, die Fehler bei der Hautpflege machen. Und glauben Sie mir, diese können zu großen Problemen führen. Wenn ich ehrlich bin, habe ich auch schon einmal etwas falsch gemacht …. Um Ihnen weiteres Elend zu ersparen, habe ich die größten Fehler aufgelistet.

Weiterlesen

Teebaumöl
Teebaumöl

Immer mehr Kosmetikprodukte enthalten es: Teebaumöl. Es hört sich schön natürlich und pflanzlich an, aber ist Teebaumöl wirklich so ein angenehmer Inhaltsstoff? Heute gebe ich Ihnen ein paar Informationen über dieses ätherische Öl …

Weiterlesen

Schwangerschaft
Die Haut in der Schwangerschaft

Kennen Sie auch das Märchen von der schwangeren Frau mit einem gesunden, strahlenden und glatten Teint, schöner denn je? Meine Geschichte war eine andere: Ich war die werdende Mutter mit fleckiger, unruhiger und überempfindlicher Haut.

Weiterlesen

Ernährung und Rosazea

Wenn ich das, was ich heute täglich esse, mit dem vergleiche, was ich vor einigen Jahren aß, stelle ich einige Unterschiede fest … Heute beginne ich meinen Tag mit einer Portion Haferflocken, entscheide mich öfter für einen Salat und esse wenig Kohlenhydrate.

Weiterlesen

Pickel
Über Pickel, Pusteln und Akne

Letzten Montag habe ich im niederländischen Fernsehprogramm Koffietijd über Pickel und Akne erzählt. Die Vielzahl an Reaktionen hat mir gezeigt, wie viele Menschen Probleme mit Pickeln und Akne haben und dass der Informationsbedarf groß ist. In der Sendung gab es natürlich zu wenig Zeit, um alles erzählen zu können. Ein Großteil des unten stehenden Eintrags können Sie übrigens auch in meinem Hautbuch lesen.

Weiterlesen

Salicylsäure: Peeling für die Haut
Salicylsäure: Peeling für die Haut

Salicylsäure, die „Schwester“ der schon besprochenen Glykolsäure, gehört zu den Beta-Hydroxysäuren (Beta Hydroxy Acids/BHAs) und wird aus der Rinde der Weide gewonnen.  Ich habe bereits darüber geschrieben, wie Glykolsäure auf die Haut wirkt. Viele unabhängige wissenschaftliche Studien haben nicht nur die Wirkung von Glykolsäure, sondern auch die von Salicylsäure bewiesen.

Weiterlesen

akne
Keine Akne, sondern Pityrosporum Folliculitis

„Darüber kommen Sie schon hinweg!“, „Es könnte doch viel schlimmer sein.“‚ „Das gehört nun einmal dazu, seien Sie froh, dass Sie in der Pubertät sind!“ – Das sind nur einige Bemerkungen, die Sie erhalten können, nachdem Sie sich endlich aufgerafft haben und mit den unschönen Pickeln zum Hausarzt gegangen sind.

Weiterlesen

Stress und die Haut
Stress und die Haut

Achten Sie auf Ihre Haut …
Ich kann die Uhr danach stellen. Wenn ich sehr beschäftigt bin, viel Stress habe oder schlecht schlafe, dann sehe ich das im Nu an meiner Haut. Ich bekomme Pickel und meine Haut wird matter und trockener. Ich vermute, dass sehr viele Menschen diese Situation erkennen.
Dennoch wurde der Einfluss von Emotionen auf die Haut lange Zeit als „Unsinn“, „vage“ oder „unwissenschaftlich“ abgetan. Inzwischen kann man das aber nicht mehr „unwissenschaftlich“ nennen. Es gibt genügend Beweise dafür, dass man sich durch negative Emotionen nicht nur im übertragenen Sinne, sondern auch im wahrsten Sinne des Wortes nicht wohl in seiner Haut fühlt! Eigentlich ist das ganz logisch, wenn man bedenkt, dass die Haut viele Nervenenden enthält. Diese können nicht nur äußere Signale (Kälte, Wärme, Schmerzen) signalisieren, sondern reagieren auch auf in unserem Körper zirkulierende Stoffe, die zum Beispiel bei Angst oder Anspannung frei werden. Dazu kommt, dass unsere Haut eine Art Hormonfabrik ist und dass Stress, aber auch Emotionen wie Freude und Verliebtheit, unsere Hormonproduktion beeinflussen. Es lässt sich nicht leugnen, dass Haut und Hirn eng miteinander verknüpft sind!

Weiterlesen